Heimat Hafner: Der Sieger steht fest

Der Sieger ist: Der Hafner-Ring!

 

Am Mittwoch, den 21.11.2018 wurde im unteren Konzilsaal einigen hundert Interessenten der Siegerentwurf für das Projekt Hafner vorgestellt. Das Büro KCAP GmbH Amsterdam/Zürich hat gemeinsam mit dem Büro für Landschaftsarchitektur Ramboll Studio Dreiseitl aus Überlingen diesen Wettbewerb gewonnen.

In dem Entwurf ist der ‚Hafner-Ring‘ das markanteste Merkmal. Das neues Stadtgebiet soll einen Ring erhalten, auf dem viel Grünfläche, Begegnungszonen und Freizeitflächen angelegt werden sollen.


Beschreibung des Planungsteams: „Die bebaubaren Gebiete entstehen grundsätzlich aus der Subtraktion von nicht bebaubaren Flächen, geschützten und erhaltenswerten landschaftlichen Elementen […]. Ein Ring „Hula Hoop“ bestehend aus Zentralitäten, programmierten Außenflächen und öffentlichen Gebäuden bildet zusammen mit dem Landschaftspark ein integriertes, robustes Gerüst um den Hafner und verbindet die neue entstehenden Nachbarschaften mit Wollmatingen.“


Der Stadtsportverband hat den gesamten Wettbewerb und das Wettbewerbsverfahren als Gast begleitet.

In dem Siegerentwurf sind die Belange des Sports und der Freiraumgestaltung, auf die der SSV sehr großen Wert gelegt hat, ausreichend berücksichtigt. Aus Sicht des SSV gilt es jetzt, den Entwurf entsprechend umzusetzen. So ist in dem Planungsentwurf auch ein Multifunktionales Sportzentrum Berenrain vorgesehen. Im Entwurf ist dieses in der nähe des bestehenden Reiterhof Trab angesiedelt in unmittelbarer Nachbarschaft zu einer neuen weiterführenden Schule.


Kurz und knapp:

  • Ring mit zentralen Einrichtungen
  • Größtenteils 2-4 Geschosse
  • Nettobauland Wohnen 15 ha, Gewerbe 2,5 ha, Mischgebiet 7,0 ha
  • 4 Bauabschnitte
  • 3 Anschlusspunkte an die L221
  • „Mobility Hubs“ mit alternativen Mobilitäts- und Serviceangeboten
  • Dezentrales Parken
  • „Nachbarschaftsloop“ für Bus-, Fuß-, Radverkehr
  • zentraler „Hula-Hoop“-Park
  • Schulinfrastruktur entlang des Rings, Sportzentrum am Rand

Wir werden die weiteren Planungen aktiv verfolgen und fordern, auch in die weiteren Planungen aktiv mit einbezogen zu werden, um die Belange der Vereine und der sporttreibenden Bevölkerung vertreten zu können. | mehr